Träume

Träume – jeder hat sie, die wenigsten verfolgen sie. Oft werden sie als Hirngespinste, unrealistisch oder unmöglich hingestellt. Aber diejenigen, die sich davon nicht beirren lassen, erreichen ihre Ziele. Und genau zu den Menschen will ich gehören.

 

Träume sind mit so viel Negativem verbunden.

Unsicherheit – sie begleitet mich ständig, zumindest in einem gewissen Maß. Ich könnte scheitern. Ich könnte aufgeben. Ich könnte klein beigeben. Ich könnte durch äußere Umstände gehindert werden. Ich könnte meine Zeit verschwenden. Ich könnte etwas „sinnvolles“ machen. Ich könnte wie jeder andere auch ein ganz normales Leben führen. Ich könnte gleich sein. Ich könnte, könnte, könnte…

Angst - einen Traum oder ein Ziel zu verfolgen beinhaltet ja noch keine Erfolgsgarantie. Aber wenn ich es gar nicht erst versuche, ist garantiert, dass es auch nicht funktionieren wird und ich mich immer fragen werde, ob ich es nicht doch hätte schaffen können.

Aber – es kann schief gehen. Ich bin vielleicht schon mal gescheitert. Ein anderer hat es auch nicht geschafft. Es ist zu unsicher. Das macht man doch nicht. Es klappt sowieso nicht. Ich bin doch nur ein ganz normaler Mensch. Ich kann doch gar nichts ändern.

Wann – Ich habe dafür keine Zeit. Ich habe genug anderes zu tun. Ich habe nach der Arbeit keine Energie mehr. Ich habe viel zu viel auf dem Kalender stehen. Ich habe viel zu viele To Dos.

 

Lasst es uns in positive Gedanken verwandeln und unseren Träumen wieder Raum geben.

Sicherheit – Es kann funktionieren! Ich kann es schaffen! Ich kann es versuchen! Ich bin es Wert! Ich bin ich und nicht alle anderen!

Mut – ich mache es, egal wie unrealistisch, oder unmöglich es erscheint! Es war auch mal unrealistisch, dass irgendwann jeder ein Telefon in der Hosentasche hat. Was der Mensch erreicht hat, hat er dank mutigen Träumern geschafft, die es einfach versucht haben.

Trotzdem – wer auf dem Boden liegt, kann die Sterne beobachten. Wer Fehler macht, kann daraus lernen. Wer scheitert, der war mutiger als alle, die es gar nicht erst versucht haben. Trotz-dem beinhaltet den Trotz gegen alle Widerstände!

Jetzt – Jeder hat gleich viel Zeit am Tag. Niemand kann Zeit geschenkt bekommen, aber man kann sich Zeit nehmen. Wenn du deinen Traum wirklich verwirklichen willst, dann wirst du dir auch Zeit dafür frei machen.

 

Wer keinen Traum hat, hat auch keinen Lebenssinn. Wer einen Traum hat, der bewegt zumindest sich selbst und hat die Chance auf Großes!

 

Was sind eure Träume und Ziele? Was traut ihr euch oder auch nicht? Lasst uns mit einem Kommentar teilhaben und macht Mut oder gebt Bescheid, wenn ihr Mut braucht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Babs (Samstag, 26 Januar 2019 11:32)

    Liebe Detti,
    es tut mir einfach jedesmal soooo gut, wenn ich lese was und wie du schreibst! Ja , ich mag mutige Menschen!!!!....und du zählst für mich zu den mutigsten Menschen überhaupt, die ich kenne! Und du kannst auch mir so wunderbar Mut machen! Ich bin dir sehr dankbar und wünsche dir weiterhin gaaaanz viel Erfolg bei der Umsetzung deiner Träume!
    Umarmung von Babs